Hygieneplan

Der Gesundheitsschutz der gesamten Schulgemeinschaft steht an oberster Stelle. Daher ist der folgende Hygieneplan unbedingt einzuhalten:

Allgemein

Die allgemeinen Hygieneregeln werden auf dem gesamten Schulgelände streng eingehalten (Abstand halten, mehrmaliges Händewaschen, Regeln zum Husten und Niesen, nicht ins Gesicht fassen).

Kinder, die die Hygiene-Regeln nicht einhalten, werden vom Unterricht ausgeschlossen.

Kinder mit folgenden Symptomen dürfen nicht in die Schule kommen: Fieber, Husten, Atemprobleme, Verlust von Geschmacks- und Geruchssinn, Hals-, Gliederschmerzen, Übelkeit/Erbrechen, Durchfall.

Treten diese Symptome bei Familienangehörigen auf, ist die Schule telefonisch zu informieren, bevor das Kind die Schule betritt.

Für Kinder mit Vorerkrankungen, die einen schweren Verlauf einer Covid-19-Erkrankung bedingen, ist die Präsenzpflicht aufgehoben, sie können auch zuhause lernen. Eine Beurlaubung oder Befreiung vom Unterricht ist durch die Schulleitung nach Vorlage eines (fach-)ärztlichen Attests zu genehmigen. Leben Angehörige mit schweren Vorerkrankungen in der Familie, muss eine individuelle Risikoabwägung erfolgen.

Masken werden an der Schule von Kindern und Lehrkräften getragen, vor allem beim Eintreten und Verlassen des Schulgebäudes, auf den Gängen, beim Gang auf die Toiletten. Während des Frontalunterrichts können die Masken abgesetzt werden (Aufbewahrungsbeutel muss mitgebracht werden). Die Kinder müssen dann aber an ihrem Platz bleiben. Die Lehrkräfte tragen zum eigenen Schutz im Klassenzimmer einen durchsichtigen Plexi-Gesichtsschutz, wenn sie sich den Kindern nähern.

Die Eltern werden vor dem 11.5.2020 bzw. vor dem 18.5.2020 und dem 15.6.2020 über diese Regeln und Maßnahmen schriftlich informiert.

Für jedes Kind muss eine „Erklärung über den Gesundheitszustand“ vorgelegt werden.

Eltern oder andere Personen, die die Schule betreten möchten, müssen vorher ein „Besucherformular Corona“ vorlegen.

Schulhaus

Jede der Klassen hat einen eigenen Schulhaus-Ein-/Ausgang. Dieser ist mit Schildern markiert. Vor den Eingängen sind Abstands-Halter installiert (Hütchen, Klebeband). Unterrichtsbeginn und Unterrichtsende sind gestaffelt.

Die Aula ist durch Tische und Flatterband abgetrennt.Die Kinder der Notbetreuung benutzen den Haupteingang. Sie werden dort von den eingeteilten Lehrkräften abgeholt.

Die Notbetreuung findet im Erdgeschoss statt.

Eine Lehrkraft steht kurz vor Beginn des Unterrichts am Eingang und achtet darauf, dass die Kinder auch vor der Tür Abstand halten und dann einzeln hereinkommen. Anschließend gehen die Kinder direkt ins Klassenzimmer, wo die Klassenlehrkraft auf sie wartet.

Die Hygiene-Regeln sowie Schilder „Abstand halten“ hängen überall im Schulhaus.

Die Gänge sind durch Tische mit Flatterband geteilt, Laufrichtungen sind durch Pfeile vorgegeben (Klebeband).

Der Gong ist ausgeschaltet.

Klassenzimmer

Der Unterricht findet für die Klassen in Gruppen statt:

Zimmer werden nach jeder Gruppe gründlich gelüftet und vom Reinigungspersonal gereinigt.Große Plakate mit den Hygiene-Regeln hängen gut sichtbar im Zimmer und liegen auf den Plätzen, die freigehalten werden.

Für jedes Kind gibt es einen eigenen Tisch, dort liegen Namensschilder. Die Lehrkraft weist die Plätze zu. Platzwechsel gibt es nicht.

Unter Aufsicht der Lehrkraft wäscht sich jedes Kind beim Hereinkommen gründlich die Hände. Ebenso werden die Hände vor und nach dem Essen und nach dem Toilettengang gewaschen.

Es wird streng darauf geachtet, dass die Kinder keine Gegenstände gemeinsam benutzen. Es wird nichts untereinander ausgeliehen.

Der Unterricht findet frontal statt, Partner- und Gruppenarbeiten sowie Gesprächskreise sind nicht gestattet.

Esspausen finden für die 4. Klassen im Klassenzimmer statt. Die 2. Klassen haben kurze Trinkpausen im Klassenzimmer.

Die 1. Klassen gehen zu verschiedenen Zeiten auf den Pausenhof und den Sportplatz.

Toiletten

Müssen die Kinder während des Unterrichts zur Toilette, müssen sie ein Hütchen mitnehmen. 

Das Hütchen ist vor der Tür abzustellen. Es zeigt an, dass die Toilette besetzt ist.

Es geht immer nur ein Kind zur Toilette.

Das Hütchen wird anschließend mit einem Spray desinfiziert.