Witterungsbedingter Unterrichtsausfall

Hinweis auf die allgemeine Regelung bei ungünstigen Witterungsbedingungen wie z. Bsp. Schneefall, Glatteis oder Sturm:

Ist die Sicherheit der Kinder auf dem Schulweg durch extreme Wetterverhältnisse nicht mehr gewährleistet, kann es zu kurzfristigen Schulausfällen kommen. Ob und an welchen Schulen der Unterricht ausfällt, entscheidet eine Koordinierungsgruppe der Landesschulbehörde. Von dieser Entscheidung erfahren Sie über die regionalen und überregionalen Radiosender.

Bitte beachten Sie also bei entsprechender Witterung morgens ab 6.00 Uhr die Informationen der Radiosender.

Wird im Radio ein Unterrichtsausfall bekannt gegeben, schicken Sie Ihr Kind bitte nicht zur Schule.  

Haben Sie die Nachrichten nicht erhalten und Ihr Kind ist schon in der Schule angelangt, wird es grundsätzlich nicht zurückgeschickt. Es werden auf jeden Fall Lehrkräfte da sein, die die Kinder betreuen.